Workshop „Junge Flüchtlinge: Woran erkenne ich eine (salafistische) Radikalisierung?“

Freitag, 20. April 2018 - 14:00

Die Stabsstelle Integration der Stadt Bonn lädt Haupt- und Ehrenamtliche aus Flüchtlingshilfe und Vereinen,  pädagogische Fachkräfte in Jugendhilfeeinrichtungen und Schulen, haupt- und ehrenamtliche rechtliche Betreuerinnen und Betreuer sowie Pflegeltern ein

zum Workshop „Junge Flüchtlinge: Woran erkenne ich eine (salafistische) Radikalisierung?“

am Freitag, 20. April 2018

von 14 bis 18 Uhr

im Migrapolis-Haus der Vielfalt, Brüdergasse 16-18, Bonn-Innenstadt

Referent: Elhakam Sukhni,  Islamwissenschaftler und Islamismusexperte

Junge Geflüchtete stellen Ehrenamtliche und Fachkräfte vor besondere Herausforderungen. Nicht selten sind die jungen Menschen wegen der Erlebnisse in ihren Herkunftsländern traumatisiert und zeigen sich verhaltensauffällig. Doch stellen sie deshalb eine Risikogruppe dar? Sind sie anfälliger für eine Radikalisierung als einheimische Jugendliche? Welche Rolle spielt die extremistische Internetpropaganda, welche radikal-salafistische Prediger, die junge Menschen ansprechen? Was ist mit jungen Flüchtlingen, die hierzulande Straftaten begangen haben?

Der Islamwissenschaftler und Islamismusexperte Elhakam Sukhni (https://www.elhakam-sukhni.com) beschäftigt sich seit Jahren mit religiös begründeter Radikalisierung und wird im Workshop  erläutern, wann Jugendliche gefährdet sind, welche Anzeichen für Radikalisierung sie zeigen, wie man in einer solchen Situation Jugendlichen helfen und an wen man sich wenden kann.

Die Veranstaltung richtet sich an Haupt- und Ehrenamtliche aus Flüchtlingshilfe und Vereinen,  pädagogische Fachkräfte in Jugendhilfeeinrichtungen und Schulen, haupt- und ehrenamtliche rechtliche Betreuerinnen und Betreuer sowie Pflegeltern.

Die Teilnehmerzahl für die Fortbildung ist begrenzt. Daher bitten wir um Anmeldung bis 16. April 2018 an die Stabsstelle Integration,

Telefon 77 31 01, E-Mail integrationsbeauftragte@bonn.de. Für eine verbindliche Anmeldung benötigen wir Ihren Namen, Ihre Tätigkeit bzw. Institution/Organisation und Ihre Kontaktdaten.  Unvollständige Anmeldungen können wir nicht berücksichtigen.

Bei Teilnahme an der gesamten Veranstaltung erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung.

 

Haben Sie Fragen zur Veranstaltung, wenden Sie sich bitte an Frank Vallender, Stabsstelle Integration, Telefon 77 28 22, E-Mail Frank.Vallender@bonn.de.

 

Adresse: 
regelmäßiger Termin: 
nein