alle Termine im Überblick

Im Kalender finden Sie Informationsveranstaltungen und Treffen, Aktionen, Demonstrationen, Feste, Theateraufführungen, Lesungen usw. rund um die Themen Flucht, Migration, Asyl und interkulturelle Gesellschaft in Bonn. Wöchentlich wiederkehrende offene Angebote finden sich unter mitmachen.

Wollen Sie einen flüchtlingspolitischen Termin bekanntgeben? Dann schicken Sie bitte eine Mail an termine@weltoffen-bonn.de

Listenansicht | Kalenderansicht

22.02.2018 - Fachveranstaltung: „Wie viel Religion darf, wie viel Religion muss sein?“
17:30 Uhr

Einladung  zur Veranstaltung für pädagogische Fachkräfte und Mitarbeiter/innen in öffentlichen Einrichtungen:

 

am Donnerstag, 22.02.2018

von 17.30-19.30 Uhr

im Haus der Bildung, Bottlerplatz 1 (großer Saal)

Referent: Kurt Edler, Hamburg

 

Religion in öffentlichen Einrichtungen war lange Zeit ein regelrechtes Tabuthema – nicht nur, wenn es um den Islam geht. Während christliche Feste auch in Stadtteilen mit vielen Migrantinnen und Migranten wie selbstverständlich in Jugendzentren und Schulen gefeiert werden, ist dies bei muslimischen oder anderen religiösen Festen nur sehr selten der Fall. Doch die immer stärkere Präsenz des Islams fordert pädagogische und  andere öffentliche Einrichtungen heraus.  

 

Pädagogische Fachkräfte stehen dabei oft vor der Frage, wie sie mit religiösen Bekundungen von Jugendlichen und Erwachsenen umgehen sollen.  Ob das  Tragen islamischer Kleidung, die Forderung nach Gebetszeiten oder –räumen oder die Verweigerung von Respekt gegenüber Pädagoginnen oder anderen Mitarbeiterinnen  – schnell kann aus einer  vielleicht harmlosen Provokation eine grundsätzliche Konfrontation werden. Mögliche Ursachen für diese Konflikte und wie man damit umgeht, darum geht es in der Veranstaltung „Wie viel Religion darf, wie viel Religion muss sein?“.

 

Pädagogische Fachkräfte und interessierte Mitarbeiter/innen in Jugendzentren, weiterführenden Schulen und  anderen öffentlichen Einrichtungen sind herzlich eingeladen. Kurt Edler ist Experte für Islam & Islamismusprävention und seit langem in der Lehrerfortbildung tätig.

 

Bitte melden Sie sich bis 20.02.2018 an bei der Stabsstelle Integration, Telefon 77 31 01, Fax 77 32 15, E-Mail integrationsbeauftragte@bonn.de und geben Sie dabei Ihren Namen, Ihre Einrichtung und Ihre E-Mail-Adresse an.  Teilnahmebestätigungen werden nicht versandt.

 

Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem Amt für Kinder, Jugend und Familie statt.

 

26.02.2018 - als Kurs im Haus der Frauenhilfe: Interkulturelles Frauenfrühstück
09:00 Uhr
(Kurs-Nr. 64/18)
 
Termin: Montag, 26.02.2018, 09:00-11:15 Uhr
Veranstaltungsort:  Haus der Frauenhilfe (Alte Pfarrvilla), Ellesdorfer Straße 44, 53179 Bonn.
 
Vor dem Haus halten die Buslinien 612 und 614 (Haltestelle Antoniterstraße).
Zielgruppe: Frauen jeder Konfession und Altersgruppe sind herzlich willkommen.
Kosten: 3€. Eine Anmeldung ist erforderlich.
 
Bitte beachten Sie, dass wir in den Kursen leider keine Kinderbetreuung anbieten können!
 
Mit freundlichen Grüßen,
Nora Hahn
 
+++ Bitte beachten Sie: Ab dem 12.09.2017 bis zum Abschluss der Umbauarbeiten unseres Hauptgebäudes Ende 2018 finden Sie uns in Haus-Nummer 44 +++
 
Nora Hahn
Bildungsreferentin Weiterbildungseinrichtung
Evangelische Frauenhilfe im Rheinland e.V.
Ellesdorfer Straße 44-52, 53179 Bonn
Tel. 0228 – 9541 – 127
27.02.2018 - Deutsch-Gesprächskreis am Nachmittag - wöchentlich als kostenloser Kurs
16:00 Uhr

27 Februar bis 26 Juni

 (Kurs-Nr. 59/18)
 
Termine: ab dem 27.02.2018, jeden Dienstag 16:00 – 17:30 Uhr
Veranstaltungsort:  Haus der Frauenhilfe (Alte Pfarrvilla), Ellesdorfer Straße 44, 53179 Bonn.
 
Vor dem Haus halten die Buslinien 612 und 614 (Haltestelle Antoniterstraße).
 
Zielgruppe: Frauen mit Vorkenntnissen der deutschen Sprache
Die Teilnahme ist kostenlos, ein Einstieg ist jederzeit möglich. Eine Anmeldung ist erforderlich.
Wenn Sie an dem Gesprächskreis teilnehmen möchten, aber nur am Vormittag Zeit haben, melden Sie sich gerne trotzdem bei uns.
 
Bitte beachten Sie, dass wir in den Kursen leider keine Kinderbetreuung anbieten können!
 
Wir freuen uns, wenn Sie den Kurs in Ihrem Umfeld weiter vermitteln und stehen für Rückfragen gerne zur Verfügung.
 
Mit freundlichen Grüßen,
Nora Hahn
 
+++ Bitte beachten Sie: Ab dem 12.09.2017 bis zum Abschluss der Umbauarbeiten unseres Hauptgebäudes Ende 2018 finden Sie uns in Haus-Nummer 44 +++
 
Nora Hahn
Bildungsreferentin Weiterbildungseinrichtung
Evangelische Frauenhilfe im Rheinland e.V.
Ellesdorfer Straße 44-52
53179 Bonn
Tel. 0228 – 9541 – 127
09.03.2018 - Forum „Ehrenamtliche Flüchtlingshilfe in Bonn“
17:00 Uhr

am Freitag, 9. März 2018,

von 17.00 Uhr bis 20.30 Uhr

im Stadthaus

 

Programm:

 

17.00 Uhr

Ankunft, Kaffee, Tee

 

17.30 Uhr

Begrüßung

Ashok Sridharan, Oberbürgermeister der Stadt Bonn

Coletta Manemann, Integrationsbeauftragte der Stadt Bonn

 

18.00 – 19.30 Uhr

Informationen aus erster Hand!

Diskussions- und Fragerunden zu vier Themen:

 

1.  Asyl- und Ausländerrecht: Aktueller Stand und neue Entwicklungen
Michael Wald, Ausländeramt Bonn
Lothar Strunk, Flüchtlingsberatungsstelle DRK, Bonn
Moderation: Souad El Hasnaoui, Kommunales Integrationszentrum

 

2. Sammelunterkunft, Wohncontainer, Wohnung: Unterbringung und Wohnen
von Flüchtlingen in Bonn

Nils Reinartz, Amt für Soziales und Wohnen, Bonn
Jens-Martin Klein, Mieterbund Bonn
Moderation: Sarah Puls, Stabsstelle Integration

 

3. Geflüchtete Kinder und Jugendliche in der Schule: Internationale Klassen oder Regelunterricht, Ausbildung oder Studium?
Claudia Brall, Schulamt für die Stadt Bonn (angefragt)
Christine van der Donk, Beratungsstelle für schulpflichtige Kinder und Jugendliche ohne ausreichende Deutschkenntnisse, Schulamt für die Stadt Bonn
Arndt Hilse, Schulleiter Karl-Simrock-Hauptschule
Moderation: Stefanie Schaefer, Stabsstelle Integration

 

4. Schutz vor Gewalt für geflüchtete Frauen und Mädchen in Bonn  
Elsa Bleeck, Frauen helfen Frauen e.V., Bonn
Katharina Hein, Solwodi e.V.
Anke Voßhenrich, Beratungsstelle gegen sexualisierte Gewalt e.V.
Moderation: Anna Heinzel, BIM e.V.

 

19.30 Uhr

Offener Austausch & Imbiss

 

20.30 Uhr

Ende der Veranstaltung

 

Hinweise zur Veranstaltung / Anmeldung:

Das Forum „Ehrenamtliche Flüchtlingshilfe in Bonn“ ist eine Veranstaltung der Stabsstelle Integration der Stadt Bonn. Sie wendet sich insbesondere an Ehrenamtliche aus der Flüchtlingshilfe. Hauptamtliche aus der Flüchtlingsarbeit von Organisationen, Institutionen, Ämtern, Vereinen sind ebenfalls herzlich willkommen!

Die Veranstaltung findet statt im Stadthaus, Berliner Platz 2, Bonn.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos.

 

Verbindliche Anmeldung bis zum 6. März bei:

Stadt Bonn

Stabsstelle Integration

Rathausgasse 5 - 7, 53111 Bonn

E-Mail: integrationsbeauftragte@bonn.de

Telefon: 0228 - 77 31 01

Fax: 0228 - 77 32 15

Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme!

 

 

 

Bundesstadt Bonn

Stabsstelle Integration

Altes Rathaus/Markt, 53111 Bonn
Telefon +49 228 - 77 31 01
Telefax +49 228 - 77 32 15
E-Mail: integrationsbeauftragte@bonn.de
Hotline Flüchtlingshilfe: Telefon 77 53 77

Internet www.bonn.de

Informationen zum Thema Flüchtlinge:

www.integration-in-bonn.de

cid:image001.gif@01D264CF.ADA00900

 

cid:image002.jpg@01D3937D.C8CA90F0

 

 

 

09.03.2018 - „Forum Ehrenamtliche Flüchtlingshilfe“ der Stabsstelle Integration
17:30 Uhr

am Freitag, 9. März 2018, um 17.30 Uhr im Stadthaus, Berliner Platz

Oberbürgermeister Sridharan wird um 17.30 Uhr begrüßen!

 

Folgende Themen sind geplant:

Sammelunterkunft, Wohncontainer, Wohnung: Unterbringung und Wohnen von Flüchtlingen in Bonn

Schule: Internationale Vorbereitungs- oder Förderklasse, Regelunterricht: Wie geht es für junge Flüchtlinge weiter?

Asyl- und Ausländerrecht: Aktueller Stand und neue Entwicklungen

Hilfe und Beratung für geflüchtete Mädchen und Frauen in Bonn  

 

13.03.2018 - Verbraucherschutz: Rechte, Pflichten und Fallen
18:30 Uhr

Mitarbeiterinnen der Verbraucherzentrale NRW geben nützliche Tipps, wie Sie als Ehrenamtliche/r Neuzugezogene im Verbraucheralltag begleiten und in ihrer Selbständigkeit stärken können.

Wann?: Dienstag, 13. März 2018, 18.30 – 20.30 Uhr
Wo?: Quartiersbüro Neu-Tannenbusch, Chemnitzer Weg 3, 53117 Bonn

Referentinnen: Susanne Bauer-Jautz (Leiterin der Beratungsstelle Bonn der Verbraucherzentrale NRW)
Nadja Assabiki (Mitarbeiterin des Projektes „Verbraucher stärken im Quartier“ der Verbraucherzentrale NRW)

Anmeldung erforderlich unter:
Anna Heinzel (Projektleitung Bonner Schule für Ehrenamt)
Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen (BIM e.V.)
MIGRApolis-Haus der Vielfalt, Brüdergasse 16-18, 53111 Bonn

E-Mail: heinzel@bimev.de
Tel: 0228 – 338 339 51

16.03.2018 - Faktencheck Eritrea
18:30 Uhr

Ein Länderabend zu Politik, Kultur und Alltag

Erfahren Sie mehr über die aktuelle politische Entwicklung Eritreas, lernen Sie Kultur und Alltag kennen und genießen Sie ein länderspezifisches Buffet.

Wann?: Freitag, 16. März 2018, 18.30 – 20.30 Uhr
Wo?: MIGRApolis-Haus der Vielfalt, Brüdergasse 16-18, 53111 Bonn

Referent: Werner Schreiner (Amnesty International, Eritrea Hilfswerk Deutschland)

Anmeldung nicht erforderlich

Kontakt: Anna Heinzel (Projektleitung Bonner Schule für Ehrenamt)
Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen (BIM e.V.)
MIGRApolis-Haus der Vielfalt, Brüdergasse 16-18, 53111 Bonn

E-Mail: heinzel@bimev.de
Tel: 0228 – 338 339 51

11.04.2018 - in Köln: 18. Fachtagung „Neue Weichenstellungen in der Flüchtlingspolitik – bleibt die Humanität auf der Strecke“
08:45 Uhr

veranstaltet vom Kölner Flüchtlingsrat zusammen mit dem Therapiezentrum für Folteropfer des Caritasverbandes für die Stadt Köln e.V. in Kooperation mit der Stadt Köln

Anmeldungen bis 15. 3.

Anmeldungen sind ab sofort möglich bei therapiefolteropfer@caritas-koeln.de (Betreff: "Fachtagung Köln 2018")

Das Programm und das Anmeldeformular sind bei

proelss@koelner-fluechtlingsrat.de erhältlich

Im Programm: u. a.

09:45 Aktuelles aus NRW. Burkhard Schnieder (Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen)

10.45 Flüchtlinge und Familiennachzug: Podiumsdiskussion.

13:15 Die aktuelle Lage der Flüchtlinge in Köln

13:45 Arbeitsgruppen
1. Bleiberecht für langjährig Geduldete
2. Unterbringungssituation in Köln/Umgang mit besonders Schutzbedürftigen
3. Familiennachzug: Einblicke und Perspektiven
4. Familiennachzug zu unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen: psychosoziale und rechtliche Aspekte

Ende 16.30
 

17.04.2018 - Spracherwerb und Sprachenlernen unterstützen, aber wie?
18:30 Uhr

In dieser Veranstaltung erfahren Sie, wie der Zweitspracherwerb von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen funktioniert, und wie Ehrenamtliche diesen Prozess unterstützen können.

Wann?: Dienstag, 17. April 2018, 18.30 – 20.30 Uhr
Wo?: Haus Vielinbusch Bildungs- und Familienzentrum,
Oppelner Str. 130, 53119 Bonn-Tannenbusch

Referent: Dr. Paul Meyermann (Abteilung für Interkulturelle Kommunikation und Mehrsprachigkeitsforschung, Universität Bonn)

Gast: Kommunales Integrationszentrum Bonn

Anmeldung erforderlich unter:

Anna Heinzel (Projektleitung Bonner Schule für Ehrenamt)
Bonner Institut für Migrationsforschung und Interkulturelles Lernen (BIM e.V.)
MIGRApolis-Haus der Vielfalt, Brüdergasse 16-18, 53111 Bonn

E-Mail: heinzel@bimev.de
Tel: 0228 – 338 339 51

meinem Kalender hinzufügen