Termine

Termine

Im Kalender finden Sie Informationsveranstaltungen und Treffen, Aktionen, Demonstrationen, Feste, Theateraufführungen, Lesungen usw. rund um die Themen Flucht, Migration, Asyl und interkulturelle Gesellschaft in Bonn.

Wollen Sie einen flüchtlingspolitischen Termin bekanntgeben? Dann schicken Sie bitte eine Mail an termine@weltoffen-bonn.de

26
Sep

Gottesdienst zur Interkulturellen Woche. Motto: „#offengeht“. Anschließen: Verleihung des Marie-Kahle-Preises

Am Ende des Gottesdienstes stehen MitarbeiterInnen der EMFA / Integrationsagentur für Fragen der GottesdienstbesucherInnen zur Verfügung.
Ort: Kreuzkirche, Kaiserplatz 1, 53113 Bonn
Liturgie und Predigt: Pfarrer Dirk Voos
Mitgestaltung: Geflüchtete aus unterschiedlichen Ländern
Kontakt: EMFA (Evangelische Migrations- und Flüchtlingsarbeit
Bonn) / Integrationsagentur, Tel. 0228-69 74 91, emfa@bonn-evangelisch.de

Hinweis: Im Anschluss wird der Marie-Kahle-Preis vergeben!

11.30 Uhr
Verleihung des Marie-Kahle-Preises

Zum zweiten Mal verleihen die beiden evangelischen Kirchenkreise der Region den Marie-Kahle-Preis für Projekte
in der Flüchtlingsarbeit, die von ehrenamtlichem Engagement getragen werden.

Im Anschluss an den Gottesdienst der Interkulturellen Woche werden im Rahmen einer Preisverleihung Projekte und
Initiativen ins Rampenlicht gerückt, die sich mit ihrer Arbeit für die Integration von Geflüchteten einsetzen. Sie leisten
damit aktiv einen Beitrag zum Zusammenhalt in unserer Gesellschaft und sollen dafür gewürdigt werden.
Die diesjährigen Preisträger:innen werden in drei Kategorien geehrt:

  • Kinder, Frauen und Flucht
  • Durchhalten! Flüchtlingshilfe in Zeiten von Corona
  • Es gibt ein Leben nach Corona – neue Ideen für die Zukunft

Veranstalter des Marie-Kahle-Preises sind das Diakonische Werk Bonn und Region, die Evangelische Migrations- und Flüchtlingsarbeit Bonn sowie das DiakonischeWerk Euskirchen.
Der Preis ist benannt nach Marie Kahle. Die Bonnerin hat nach der Reichspogromnacht am 10. November 1938
jüdischen Ladenbesitzern geholfen, den Schaden, den Nationalsozialisten verursacht hatten, zu beheben und
aufzuräumen. Allein wegen ihrer Solidarität machte sie das NS-Regime zur Zielscheibe und sie musste mit ihrer Familie
aus Deutschland fliehen.
Ort: Kreuzkirche, Kaiserplatz 1, 53113 Bonn
Kontakt: EMFA (Evangelische Migrations- und Flüchtlingsarbeit
Bonn) / Integrationsagentur, Tel. 0228-69 74 91, emfa@bonn-evangelisch.de

27
Sep

EMFA: Konversations-Café mit Projektvorstellung

bis 16:30 Uhr

Teil der Interkulturellen Woche

Seit 2014 bietet die EMFA (Evangelische Migrations und
Flüchtlingsarbeit Bonn – Integrationsagentur) ein
Konversations-Café für ZuwanderInnen unterschiedlicher
Nationalitäten an.
Durch Corona hat sich einiges verändert: man kann nur mit
einem aktuellen Schnelltest am Café teilnehmen (solange
diese Regelung noch gilt). Nach wie vor gibt es Gelegenheit,
einfache Gespräche zu führen und neue Kontakte zu
knüpfen. Manchmal gibt es kleine Texte zu aktuellen
Themen, bspw. Corona und Klimawandel. Ehrenamtliche
HelferInnen stehen z. Zt. allerdings kaum zur Verfügung,
aber Frau Hussain und Herr Arejdane helfen bei
Verständnisschwierigkeiten.
Gleichzeitig haben Sie Gelegenheit, unser Projekt
FAMILIEN FIT MACHEN FÜR KITA UND SCHULE kennenzulernen.
Wirwollen Eltern – speziellMütter – auf Erziehungsund
Bildungsanforderungen in Deutschland vorbereiten.
Leitung Konversations-Café und Projektleitung:
Barbara Schlüter, (info@barbara-schlueter.de)
Ort: MIGRApolis-Haus der Vielfalt, Brüdergasse 16-18,
53111 Bonn, Eintritt frei
Kontakt: EMFA (Evangelische Migrations- und Flüchtlingsarbeit
Bonn) / Integrationsagentur,
Tel. 0228-69 74 91, emfa@bonn-evangelisch.de

02
Okt.

ONE WORLD FESTIVAL BONN 2021 - mit großer Parade

13:00 - 04:00 Uhr - Brückenforum, Friedrich-Breuer-Straße 17, 53225 Bonn

Eintritt frei, Spenden sehr erbeten

Musikalische One-World-Parade startet 12:30 Uhr am Friedensplatz

Du bist herzlich zum ONE WORLD FESTIVAL BONN 2021 - „Unite as a human race!“ eingeladen! Komm mit Deinen Freunden am 02.10., ab 13 Uhr ins Brückenforum Bonn-Beuel oder schließe Dich der großen ONE WORLD PARADE mit dem Kültürklüngel Orkestar um 12:30 Uhr auf dem Friedensplatz an und folge tanzend und singend den bunten Klängen von Orient bis Occident bis zum Veranstaltungsort.

one-world-festival

Das ONE WORLD FESTIVAL BONN ist ein Projekt zur Förderung der interkulturellen und intrakulturellen Vielfalt durch Vernetzung, Kommunikation und Begegnung.

Erste Schwerpunkte sind die Themen Fluchtursachen, Integration und Lebensbiographien, der Fokus auf Aufklärung, die Auseinandersetzung mit Frauen- und Kinderrechtsthemen und die Stärkung der interkulturell und integrativ wirkenden Vereine und Initiativen durch Vernetzung und dem gemeinsamen Erfolg bei der Projektdurchführung.

Lokale Vereine und Initiativen bringen ihre eigenen Projekte/Acts auf dem Festival ein und können an Infoständen für sich selbst und ihre ehrenamtliche Arbeit sprechen. One World Projekt e. V. sammelt zur Kostendeckung Spenden.   Die Musik, mit all ihrer Vielfalt, ist als kulturelle Ausdrucksform ein wichtiges Element kultureller Identität und sozialen Zusammenhalts als auch ein mögliches Mittel für interkulturellen Austausch, gelebte Integration und kreative Innovationen.

Vor diesem Hintergrund liegt der zweite Schwerpunkt des Festivals auf den musikalischen Darbietungen auf der Bühne und der musikalischen One World-Parade als Friedensdemonstration mit dem Kültürklüngel Orkestar durch die Bonner Innenstadt zum Veranstaltungsort (12:30 Uhr Friedensplatz > Brückenforum) und
5 Bands ab 17:00 Uhr!

17:15 – 18:00 Uhr > Al Troubaz - Berlin
18:15 – 19:00 Uhr > NANOBEAT - Köln & Bonn
19:15 – 20:15 Uhr: > Kozma Orkestar - Bielefeld, Hannover & Köln
20:45 – 21:45 Uhr > Malaka Hostel - Freiburg
22:15 – 23:15 Uhr > Conscious Culture - Köln


Alle Musiker kommen aus unterschiedlichen Herkunftsländern, was sich auch in der Musik und in den Song-Texten wiederspiegelt. Traditionelle Rhythmen finden eine neue Entfaltung in der Moderne durch gekonnte Stil-Fusion der diversen Musik-Genres aus aller Welt.

In Planung sind u.a. auch der Culture-Slam von Politikatelier e. V., ein Drum-Circle für Klein & Groß, ein „Markt der Möglichkeiten“ > Brainstorming & Konzepterarbeitung zur Innovation der interkulturellen Vielfalt in Bonn durch ehrenamtliche Organisationen u. Initiativen aus Bonn und noch ganz viel mehr!!!
Wir freuen uns auf Dich und Deine Freunde! Bleib gespannt - weitere Infos folgen bald hier!

One World Project e. V. sammelt zur Kostendeckung des interkulturellen Festivals die Spenden aller Besucher am Eingang des Festivals.

Ein Projekt von ONE WORLD PROJECT e. V. in Kooperation mit dem Bonner Institut für Migrationsforschung und interkulturelles Lernen e. V. (BIM e.V.). Das ONE WORLD FESTIVAL BONN 2020 wird dankenswerterweise gefördert von der Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultureller Zentren NRW e.V., dem Kulturamt der Stadt Bonn, der Stabstelle Integration der Stadt Bonn, dem Integrationsrat der Stadt Bonn und dem Caritas Verband der Stadt Bonn - Vielfalt. viel Wert. (weitere Förderer werden hier bald genannt)

Homepage https://oneworldproject.global/

Homepage des Festivals https://oneworldfestivalbonn.chayns.net

Facebook-Veranstaltung des Festivals https://www.facebook.com/events/603749413773894

 

07
Okt.

Online-Workshop "Afghanistan - Alles, was man jetzt in der Flüchtlingsarbeit wissen muss!"

Referent:

Jens Dieckmann, Rechtsanwalt, Bonn

In dieser zweistündigen Online-Veranstaltung wird zunächst ein Überblick über die aktuelle Situation in Afghanistan und die sich daraus ergebenden asylrechtlichen Folgen gegeben. Es wird aufgezeigt, in welchen Konstellationen derzeit ein Asylfolgeantrag sinnvoll sein kann und welche aufenthaltsrechtlichen Folgen dabei zu bedenken sind. Zudem werden Auswirkungen auf schon laufende Asylverfahren dargestellt.

Anschließend geht es um praktische Fragen zu Familiennachzug, Passbeschaffung sowie humanitären Visa für Ortskräfte und besonders gefährdete Personen. Ein umfassendes begleitendes Skript wird den Teilnehmenden vorab zur Verfügung gestellt.

Die Veranstaltung findet über Zoom statt.

Anmeldungen bitte bis zum 4.10.2021 an integrationsbeauftragte@bonn.de.

Den Link zur Veranstaltung erhalten Sie am Tag vorher!

15
Nov.

Wir bleiben in Kontakt! Vortrag und Diskussion: Wie Geflüchtete in Deutschland Verbindungen aufrechterhalten

18:00–19:30 Uhr im Haus der Bildung

Geflüchtete haben Verwandte und Freunde, die vielfach an anderen Orten leben - sei es in einer anderen Stadt in Deutschland, in einem Flüchtlingslager in Griechenland oder in Aufnahme- und Herkunftsländern außerhalb der EU. Das von der EU finanzierte Projekt TRAFIG beschäftigt sich mit den grenzüberschreitenden Verbindungen dieser Menschen.

Das Bonner Konfliktforschungsinstitut Bonn International Center for Conversion (BICC) koordiniert das Projekt und erhob in Deutschland qualitative Daten zu den Verbindungen Geflüchteter, ihren Netzwerken und Mobilitätsmustern. Dr. Simone Christ und Dr. Benjamin Etzold vom BICC stellen die Ergebnisse vor und diskutieren sie mit Experten, Geflüchteten und dem Publikum.

Entgegen der Ankündigung im Programmheft findet diese Veranstaltung nun nicht online, sondern im Haus der Bildung statt.

Eine Veranstaltung der VHS Bonn hier zu buchen. Kostenlos.