Herzlich Willkommen bei weltoffen bonn

weltoffen bietet in der Bonner Flüchtlingsarbeit engagierten Organisationen, Initiativen und Ehrenamtlichen ein Forum zum politischen Austausch.

Wir diskutieren aktuelle flüchtlingspolitische Themen, machen auf die Probleme von hier lebenden Flüchtlingen aufmerksam und erarbeiten Handlungsstrategien für eine weltoffene und Schutz-bietende Stadt Bonn.

Wir setzen uns ein für ein Zusammenleben in Vielfalt, für Solidarität mit Geflüchteten und Migrant*innen in Not, und für ein Umdenken in der deutschen Asyl- und Flüchtlingspolitik!

weltoffen bonn - der Newsletter

Unser Newsletter informiert in unregelmäßigen Abständen über wichtige flüchtlingspolitische Neuigkeiten, kommunalpolitische Entwicklungen und Ereignisse, öffentliche Aktionen und Veranstaltungen und wichtige Diskussionsbeiträge.

aktuell

Nicht nachlassen!

Leave No One Behind  

Kein Mensch ist egal

Mahnwachen vorerst virtuell

Aufnahme_statt_Abschottung

21.04.2021 Zum zweiten Mal wurden in der Zentralen Unterbringungseinrichtung (ZUE) für Asylsuchende in St. Augustin zahlreiche Corona-Infizierte festgestellt. Betroffen sind neben den Asylsuchenden in der Landeseinrichtung auch Mitarbeiter:innen des Sozial- und Wachdienstes.

Das zeigt einmal mehr: Sammelunterkünfte stellen ein hohes Risiko dar, Infektionen können sich hier blitzschnell ausbreiten.

Quelle: Rundschau online vom 16.04.2021:

Coronavirus-Pandemie Sankt Augustiner

[...]

20.04.2021 Seinerzeit riesig aufgebauscht, doch (fast) nichts dahinter! Bremer BAMF-Affäre: Gericht stutzt Anklage zurecht
Das Landgericht Bremen hat die Anklage in der BAMF-Affäre größtenteils abgewiesen. Die Richter widersprechen der Rechtsauffassung der Staatsanwaltschaft ungewöhnlich deutlich.

Ein Kommentar von Stefan Buchen für die ARD fasst zusammen, um was es ging.

Skandal, der keiner war - BAMF-Prozess eingestellt

10.000 Euro muss sie bezahlen, damit die Sache abgeschlossen ist [...]

15.04.2021 Um im Zuge der Westbalkanregelung ein Visum für Arbeitssuche oder Arbeitsbeginn in Deutschland zu erhalten, müssen quälend lange Wartezeiten ertragen werden, zu Lasten der Bewerber:innen und der Betriebe, die sie dringend benötigen.

Die Bundestagsabgeodnete Ulla Jelpke fordert nach der Beantwortung einer Anfrage deshalb:

Westbalkanregelung: Für eine visumfreie Einreise!

„Die Erfahrungen mit der Westbalkanregelung sind sehr positiv – diese Ansicht teilt auch die [...]

termine